Till the end of time..

Woah.. Lange nichts mehr verfasst. Eigentlich sollte ich das öfter tun, allein schon um alles neutral zu rekapitulieren.

Ich bin gestürzt und hatte eigentlich keine Kraft mehr um wieder aufzustehen, weil mein liebster Mensch sich von mir getrennt hat. War ein ziemlich harter Schlag. Hat mir zuerst das Herz zerbrochen.

"Umso höher du kletterst, desto tiefer fällst du."

Das trifft wohl zu, wenn man nicht ich ist. Ich bin gefallen. Aber sich fallen zu lassen, bringt einen in eine schlechte Ausgangssituation um schließlich doch zu kämpfen. Es gibt soviel zu gewinnen und so wenig zu verlieren. Außerdem gibt es Versprechen die ich einhalten muss. Und ich bin ein Vorbild. Die Schmerzen verhindern das ich vergesse was ich eigentlich will. Grenzen existieren nur wenn man sich die Grenzen macht. Und ich habe vor meine Ziele zu erfüllen. Und wenn's bedeutet Sterne vom Himmel zu holen. Ich weiß ich kann's.

Nie aufgeben. Niemals.
19.1.07 19:03
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Freya (25.3.07 15:56)
Genau so gehört sich das!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




























Gratis bloggen bei
myblog.de